Archiv für Dezember 2006

Frankfurt

Donnerstag, 7. Dezember 2006

Am vergangenen Wochenende war ich in Frankfurt am Main, leider komme ich erst heute dazu, darüber etwas zu schreiben. Irgendwie war die Woche bisher ziemlich unruhig, mal hier was zu tun, mal da was zu tun.

Aber zurück zum Thema Frankfurt: nachdem ich die Hinfahrt relaxt lesend im ICE hinter mich gebracht habe und am Bahnhof auch schon empfangen wurde, hab ich dort erstmal im überaus preiswert gebuchten DERAG-Hotel eingecheckt. Da noch nicht alle da waren, hab ich daraufhin erstmal alleine die Frankfurter City etwas erkundet. Ich war zwar schon mehrfach in Frankfurt, aber so richtig ausgekannt hab ich mich dennoch nicht. Das hab ich dann aber geändert und hab mir mal so die Landmarks der Innenstadt angeschaut.

Wie könnte es bei mir anders sein – ich bin auch mit der „U-Bahn“ gefahren. Verglichen mit Samstag war das am Freitag aber nur eine kleine Spritztour durch das etwas verplante Frankfurter Netz. Man hat dort einfach zu früh angefangen mit den Bauarbeiten ehe man das alles genau durchkonzipiert hat. So hat man dort jetzt eine Mischung aus U-Bahn, Stadbahn und Straßenbahn, die unter dem blauen U-Bahn-Logo firmiert.

Am Samstag haben wir dann – ganz ohne mein zutun – Jagd nach Mr. X gespielt, das ist quasi die Real-Life-Variante des Brettspiels Scotland Yard. Da man mir viel Gespür für interessante Spielzüge zugetraut hat, war ich zusammen mit David Mr. X und wurde von insgesamt vier Jägerteams durch die Stadt gejagt.

Ich muss schon sagen, ein sehr lustiges Spiel, bei dem man auch dauernd umplanen muss un Haken quer durch die Stadt zu schlagen. Da in Frankfurt die U-Bahn annähernd flächendeckend mit GSM/UMTS versorgt ist, lief auch die Kommunikation über Handy halbwegs problemlos, manche SMS kamen allerdings angesichts des starken Vorweihnachtsandrangs recht verspätet durch. In München ist das Spiel mangels Netzversorgung in der U-Bahn leider unmöglich 🙁

Leider leider wurden wir dann kurz vor Spielende nach gut 2 1/2 Stunden von einem Jägerteam erwischt. Da ging’s aber echt nur um Sekunden, dann wäre unsere U-Bahn weg gewesen und sie hätten nur noch mit langen Gesichtern hinterhergeschaut *g*

Irgendwie war ich davor etwas skeptisch, ob ich dort wirklich ein nettes Wochenende haben würde, meine letzte SJ-CP war nun doch schon etwas her, aber es hat sich doch gelohnt und ich hab auch einige nette Leute kennengelernt, die ich vorher noch nicht kannt.

Google Maps

Freitag, 1. Dezember 2006

Im Zuge der allgemeinen Google-Maps-Euphorie: Google Maps ist schon ne lustige Sache:

Ansonsten ist auch das da noch lustig anzuhören, was es genau ist, hab ich noch nicht wirklich kapiert, hab’s nur hier gelesen. Offensichtlich ein Radio-Werbespot für einen Handy-Anbieter, ähnlich dem hier.

Update:
Mittlerweile hab ich noch mehr drüber rausgefunden, hier bei 10 Zen Monkeys ist das noch ausführlicher erklärt.


Valid XHTML 1.0!
IPv6 ready! Letzte Änderung:
1996-2017 Florian Schütz, mail@florianschuetz.de, Impressum | Yasni