Zugfahrt

Autor: Florian Schütz — Samstag, 22. Dezember 2007 um 19:44 Uhr

Heute schreibe ich mal von unterwegs. Ich sitze gerade im Zug, um zu meinen Eltern zu fahren, einem der wenigen weißen Flecken auf der DSL-Landkarte.

Im Zug ist man für eine bestimmte Zeit auf engem Raum zusammen mit wildfremden Menschen. Junge und alte, normale und exzentrische Personen trifft man dabei. Und leider viel zu oft rücksichtslose Menschen. Da wird Musik gehört, rumgebrüllt oder gestritten. Ich will doch eigentlich nur meine Ruhe haben und ausgeruht ankommen… Zum Glück sind nicht alle so, mein Nebenmann schaut seit 1.5 Stunden Prison Break, ohne mich zu stören.

1 Kommentar zu “Zugfahrt”

  1. Giovanni sagt:

    Im Großraumwagen lange Strecken zu hinterlegen, das ist einfach eine Qual. Das Hin- und Hergelaufe an jeder Station, das Telefonieren aus jeder Ecke, das Piepsen der elektronischen Spielzeuge, der Niederschlag eines Rucksacks. Ich fahre alle Strecken mit dem Zug. Aber in meiner Vorstellung schrecken mich die Bahn-Reisen mehr und mehr ab.


Valid XHTML 1.0!
IPv6 ready! Letzte Änderung:
1996-2017 Florian Schütz, mail@florianschuetz.de, Impressum | Yasni