Peinliche Pannen im Oberschichtenfernsehen

Autor: Florian Schütz — Sonntag, 22. Juni 2008 um 19:48 Uhr

Nachdem das schweizerische Fernsehen bei einem Deutschland-Spiel zuletzt den falschen Text eingeblendet hat („Deutschland, Deutschland …“), hat sich jetzt die ARD die Blöße gegeben (siehe Foto im blick.ch-Bericht). Wie auch Spiegel online berichtet, ist da gestern irgendwas in der Bildredaktion verrutscht.

Okay, Grafiker müssen normalerweise nicht denken, aber sowas sollte nun wirklich nicht passieren. Hätten sie die DDR-Fahne oder die belgische erwischt, wäre das ja noch ein Fall von „daneben gelangt“. Aber diese Kombination ist ja wohl eine gänzliche neue, oder gibt’s die bei einem anderen Land?

Pikant an der Sache: aus der ARD Mediathek ist die entsprechende Passage verschwunden, hier taucht nun die richtige Flagge auf.

2 Kommentare zu “Peinliche Pannen im Oberschichtenfernsehen”

  1. Woodpeckar sagt:

    Einen falschen Klick bei der Farbauswahl kann man natürlich über Verschwörungstheorien mit jeder anderen Panne in Verbindung bringen.
    Einen Fehler, den man korrigieren kann, korrigiert man. Der nationale Aufschrei – insbesondere von Boulevardzeitungen – wäre wohl unüberhörbar gewesen, hätte man den Fehler auch in die Mediathek übernommen. Insofern also nicht pikant, sondern logisch und nützlich.
    In Schulaufgaben und Prüfungen habe ich eigentlich auch immer Fehler, die ich vor der Abgabe bemerkt habe, korrigiert und dies nicht dem Lehrer/Prüfer überlassen.
    Ich habe mich wohl schon damals gegen Prüfungen verschworen…

  2. Wonkos Weblog sagt:

    Independence Day…

    Heute ist der 4. Juli, Unabhängigkeitstag und damit Nationalfeiertag der USA. Zu diesem Anlass wird in Berlin die neue Botschaft eingeweiht. Bush Senior und Angie werden sich zu diesem Zweck heute Abend auch ein Feuerwerk am Brandenburger Tor g&ou…


Valid XHTML 1.0!
IPv6 ready! Letzte Änderung:
1996-2017 Florian Schütz, mail@florianschuetz.de, Impressum | Yasni