Angekommen.

Autor: Florian Schütz — Sonntag, 11. Oktober 2009 um 21:35 Uhr

10 Monate ist mein letzter Beitrag hier nun her – allmählich wird’s mehr als Zeit, dass ich mal wieder ein Lebenszeichen von mir absetze. Ich weiß gar nicht, ob das hier überhaupt noch jemand liest…

Aus dem Plus im letzten Beitrag ist mittlerweile ein Penny geworden. Penny ist auch mein Haupt-Einkaufsort geworden mittlerweile, allerdings an einer etwas anderen Stelle. Heute vor vier Wochen bin ich nämlich in meine neue Wohnung umgezogen, die nun im Zentrum von München liegt. Mehr Platz, ruhigere Lage, zentralere Anbindung – kurzum: eine schöne Wohnung! 5 Minuten bis zur Isar, was ich joggenderweise mittlerweile auch schon ein paar Mal genutzt habe. Ich komme zu Fuß in die Innenstadt in 10-15 Minuten, zur Arbeit fahre ich jetzt mit dem Rad. Mir geht’s gut hier 🙂

Ansonsten waren die letzten 10 Monate für mich sehr stressig, arbeitstechnisch gab es einige neue Großprojekte, mehr Verantwortung und damit einhergehend auch mehr Arbeit. Umso wichtiger ist es für mich, abends in ein schönes Zuhause zu kommen, wo ich dann auch richtig abschalten kann.

Plus = Minus

Autor: Florian Schütz — Samstag, 20. Dezember 2008 um 14:27 Uhr

Heute ist Samstag – Samstag ist bei mir normalerweise Einkaufstag. Jetzt werd ich vor den Feiertagen nur noch bis Montag oder Dienstag in München sein ehe ich zu meinen Eltern fahre, von daher hätte ich heute eigentlich nur noch wenig gekauft. Seit dieser Woche habe ich da allerdings ein kleines Beschaffungsproblem, da der Plus, der einfach nur quer über die Kreuzung rüber war, dichtgemacht hat.

Letzten Samstag hing am Eingang ein Schild „Samstag nach Ladenschluss geschlossen“. Da dachte ich mir noch nichts dabei, hab mich nur über die eigentümliche Formulierung gewundert, da Geschäfte nach Ladenschluss normalerweise immer geschlossen sind. Als dann die Regale, die sonst mit Aktionsartikeln gefüllt sind gar nicht mehr vorhanden waren und auch sonst ein etwas aussortiertes Produktsortiment vorhanden war, hat’s mir aber langsam gedämmert, dass irgendwas nicht stimmt. Vor mir an der Kasse wurde dann auch die Kassiererin gefragt, wo sie denn nächste Woche sei. Aber auch da war mir noch nicht klar, was los ist. Erst als ich beim angrenzenden Metzgereigeschäft irgendwas mit „wir sind ab 15.12. bis nach dem Umbau mit unserer Filiale im Forum Westkreuz für sie da“ stand, war mir klar, dass ich wohl demnächst woanders meine normalen Einkäufe tätigen muss.
Seltsam nur, dass ich davon davor gar nichts mitbekommen habe. Ich kauf da schließlich mindestens einmal pro Woche ein. Bzw „kaufte“. Na ja, ich bin mal gespannt, ob da jetzt ein anderer Supermarkt reinkommt.

Denn Plus ist jetzt leider Minus 🙁

Gruß zwischendurch :-)

Autor: Florian Schütz — Samstag, 15. November 2008 um 17:09 Uhr

Jetzt werde ich allmählich von wirklich jedem angemeckert, dass ich hier nichts neues mehr schreibe… Darum melde ich mich heute von meinem iPod Touch aus Neckarhausen. Mir geht es gut, mein Buch ist jetzt veröffentlicht und ich arbeite viel. Jetzt habe ich aber mal zwei Tage frei, damit ich nicht zu viele Urlaubstage ins neue Jahr mitnehme.

Es ist vorbei, bye, bye. Junimond

Autor: Florian Schütz — Sonntag, 29. Juni 2008 um 22:02 Uhr

Nun ja, jetzt ist es Echt vorbei. Die Spanier haben verdient gewonnen. Ich hab extra den teuerstmöglichen Zug von meinen Eltern nach München genommen, um rechtzeitig zum Anpfiff wieder in München zu sein (was ich auch geschafft hab, 20:40 Uhr war ich in meiner Wohnung), aber auch das hat nicht geholfen.
Alles in allem muss man aber sagen, dass die Deutschen mit einem zweiten Platz zufrieden sein können. Stellenweise waren’s wirklich schlechte Spiele, einige waren aber auch genial – zum Beispiel gegen Portugal. Platz zwei ist zwar nicht Platz eins aber auch nicht schlecht. So gut ist der deutsche Fußball nun doch wieder nicht.

Der Stadtneurotiker hat wie immer alles mitgebloggt für alle, die sich das ganze nochmal in Textform zu Gemüte führen wollen. Und er hsat gute Musik dazu. Yes Sir, I can boogie… boogie woogie … all night long

Peinliche Pannen im Oberschichtenfernsehen

Autor: Florian Schütz — Sonntag, 22. Juni 2008 um 19:48 Uhr

Nachdem das schweizerische Fernsehen bei einem Deutschland-Spiel zuletzt den falschen Text eingeblendet hat („Deutschland, Deutschland …“), hat sich jetzt die ARD die Blöße gegeben (siehe Foto im blick.ch-Bericht). Wie auch Spiegel online berichtet, ist da gestern irgendwas in der Bildredaktion verrutscht.

Okay, Grafiker müssen normalerweise nicht denken, aber sowas sollte nun wirklich nicht passieren. Hätten sie die DDR-Fahne oder die belgische erwischt, wäre das ja noch ein Fall von „daneben gelangt“. Aber diese Kombination ist ja wohl eine gänzliche neue, oder gibt’s die bei einem anderen Land?

Pikant an der Sache: aus der ARD Mediathek ist die entsprechende Passage verschwunden, hier taucht nun die richtige Flagge auf.


Valid XHTML 1.0!
IPv6 ready! Letzte Änderung:
1996-2017 Florian Schütz, mail@florianschuetz.de, Impressum | Yasni