Bagdad, Uni, Sonnenschein

Autor: Florian Schütz — Freitag, 11. April 2003 um 14:03 Uhr

Der Sturm auf Bagdad ist vorbei, hoffentlich der ganze Krieg auch bald. Allerdings sollten die amerikanischen Truppen meiner Meinung nach versuchen, die Ordnung in Bagdad halbwegs aufrechtzuerhalten. Dort wird ja geplündert was nur geht. Als ich gestern die Bilder aus der geplünderten und verwüsteten deutschen Botschaft gesehen hab, tat mir der deutsche Botschafter leid, der das jetzt im Fernsehen ansehen muss. Sicherlich kein gutes Gefühl.
Ich versteh nur echt nicht, wieso die Truppen dort nichts tun. Der ARD-Korrespondent hat gemeint, dass etwas mehr Präsenz da schon viel ausmachen würde. Aber die amerikanischen Truppen bewachen im Moment nur einige ganz wenige Orte wie das Hotel Palestine, in dem die meisten ausländischen Journalisten untergebracht sind und das Erdölministerium…

In other news gibt’s gar nicht so viel Neues zu sagen. Meine erste Uni-Woche ist vorrüber und ich seh schon, dass da doch recht viel auf mich zu kommt. Diverse Referate, Essays, Hausarbeiten und Klausuren verteilen sich zum Glück relativ gleichmäßig über das Semester.

Und noch kurz zum Wetter: hoffentlich wird’s bald wieder wärmer wie das der Wetterbericht schon angekündigt hat! So wie vor einigen Wochen, als ich mit Freunden in Luxemburg war, dürfte es jetzt ruhig sein, 15-20 Grad und Sonnenschein. Im Moment hat es 9 Grad aber immerhin schneit es gerade nicht, das hat’s heute nämlich auch schon!

Comments are closed.


Valid XHTML 1.0!
Letzte Änderung:
1996-2019 Florian Schütz, mail@florianschuetz.de, Impressum | Datenschutz